Die Wortgewalt des Charismas Neutestamentliche Einwürfe zum Ruf nach einer charismenorientierten Pastoral

Das Schlagwort von der Charismenorientierung ist in vieler Munde. Es scheint fast, als läge in der Charismenorientierung der Schlüssel für die pastorale Zukunft. Laien werden zu Getauften und Gefirmten, die endlich ihre eigene Berufung entdecken müssten. Dass Schlagworte aber nicht zwingend Worte des ewigen Lebens, zeigt ein genauer Blick auf das, was die Bibel tatsächlich unter Charismen versteht - und was nicht. Nicht nur, dass noch lange nicht jede Begabung ein Charisma ist; Charismen zielen auch auf Professionalisierung.

Wertschätzung des Wassers Alttestamentliche Perspektive: Trinkwasser als Gemeingut und Menschenrecht

Wenn der Zugang zu sauberem Wasser heute ein Menschrecht ist, dann muss der kapitalistischen Wertschöpfung eine deutliche Grenze gesetzt werden: Wer sich an einem Gemeingut bereichert, ist verantwortlich für jeden, der keinen Zugang zu diesem Gemeingut hat. Trinkwasser ist gemäß dem Alten Testament ein Gemeingut, auf das selbst der Fremde und der Feind einen Anspruch haben.

Gärungen Oder: der Weg von der Folklore zu wahrhaft tolerantem Miteinander ist eng und weit

Liberale Musliminnen und Muslime hatten am 17. Juni 2017 unter dem Motto #Nichtmituns zu einer Demonstration gegen den islamistischen Terror aufgerufen. Es sollte ein starkes Zeichen der islamischen Community sein. Auch wenn viel weniger dem Aufruf gefolgt sind als erhofft, gibt das keinen Anlass zu Häme - wohl aber einen Impuls zu einem längst überfälligen offensiv-kritischen Dialog, denn der Islam ist keine Folklore, sondern - wie alle Religionen und Weltanschauung - eine lebens-, kultur- und identitätstiftende Kraft.

Das Essen der Anderen „Containern“, Lebensmittelverschwendung und das alttestamentliche Gesetz

In Deutschland landen jährlich 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Wert von ca. 25 Milliarden Euro im Müll. Sie aus den Abfallcontainern und Mülltonnen z.B. von Supermärkten zu nehmen - das sogenannten "Containern" - ist strafbar. In diesem Fall ist die Gesetzgebung im Alten Testament einen Schritt weiter als das Gesetz in Deutschland.

Timewarp! Ein Einwurf zur ewigen Wiederkehr der Frage des Frauenpriestertums

Die Frage nach dem Frauenpriestertum bleibt auf der Tagesordnung - allen lehramtlichen Ordnungsrufen zum Trotz. Gleichwohl scheint der Diskurs keinen Fortschritt zu verzeichnen. Das liegt auch daran, dass immer wieder vermeintlich biblische Argumente angeführt werden, die bei genauerem Hinsehen dann doch in einem anderen Licht erscheinen. Gleichwertigkeit und Gleichartigkeit jedenfalls sind keine Kategorien, die vor Gott zählen - wohl die grundlegende Gleichwürdigkeit des Menschen, der auch als Mann und Frau immer Ebenbild des Schöpfers ist.