Corona morbus coronae creatonis Eine Suche nach der Würde der Krankheit

Ein Virus setzt die Welt in Schrecken. Noch weiß man nicht viel über das neuartige Corona-Virus. Das ist aber vielleicht eine der Ursachen, warum viele Menschen von einer kaum greifbaren Angst erfasst werden. Krankheiten kränken das menschliche Bewusstsein - und sie grenzen bisweilen aus. Das Beispiel Jesu ist da geradezu distanzlos. In Zeiten irrationaler Hysterie kann es helfen, zurück zu gelassener Vorsicht zu finden.

Silberstreif und Wetterleuchten Biblisches zur Notwendigkeit, sich dem Klimawandel zu stellen

Der menschengemachte Klimawandel und Gott haben eines gemeinsam – zumindest aus Sicht derer, die offen und bereit zur Erkenntnis sind: Man kann beides leugnen, sie sind trotzdem da! Während die Bestreitung der Existenz Gottes für die Zweifler allerdings ohne unmittelbare Konsequenz ist, zeitigt die Leugnung des menschengemachten Klimawandels und der Einleitung entsprechender Gegenmaßnahmen unmittelbare Folgen für das Leben auf dem Planeten Erde. Die Zeit der Entscheidung ist da. Kann man ihre Zeichen tatsächlich noch übersehen?

Kains Erben Oder: Über das Wesen des Vorurteils und wie man es brechen kann

Populisten haben immer schnell ein Urteil zur Hand. Geachtet wird auf Massentauglichkeit, denn in der Masse verschwindet der Einzelne und wird der individuellen Verantwortung enthoben. Die Geschichte ist voll von Beispielen, in denen Völker zu Massen wurden, die Lemmingen gleich in den Abgrund rannten. Das Heilmittel ist Differenzierung und die Anerkennung einer undelegierbaren Verantwortung des Individuums, sich seines Verstandes zu bedienen.