Prooemium

Die Einleitung einer Rede oder eines Briefes wird als Prooemium (auch Proömium oder Prooimion, προοίμιον) bezeichnet. Dabei handelt es sich ursprünglich um einen einleitenden Gesang. In jedem Fall zielt das Prooemium darauf ab, die Aufmerksamkeit und die Gunst der Leser- bzw. Zuhörerschaft zu gewinnen. Ein wichtiges Mittel ist dabei die “captatio benevolentiae”, die Gewinnung der Gunst des Publikums.

Synonyms:

Prooimion, Proömium
Weitere Beiträge:

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.