Erzähltextanalyse

Die Erzähltextanalyse gehört zu den exegetischen Methoden, die insbesondere bei Texte mit erzählerischem Charakter Anwendung finden. Die Erzähltextanalyse untersucht die in einem Text vorkommenden Personen und ihre Stellung zueinander. Außerdem befasst sie sich mit den Handlungen der Personen und den Orten. Auf diese Weise wird die innere Dramaturgie eines Textes erhoben. Hinzu die Frage, wie eine Geschichte erzählt wird. Leitfragen sind: Was wird wie von wem an welchem Ort erzählt? Die Erzähltextanalyse geht davon aus, dass die in Erzählungen dargebotenen Fakten nicht grundlos vorgetragen werden. Sie schaffen eine Szene und nehmen den Hörer/die Hörerin bzw. die Leserin/den Leser in den Text hinein. Insbesondere die sog. Leerstellen eines Textes spielen hier eine wichtige Rolle, weil sie von den Rezipienten unmittelbar gefüllt werden. Die Erzähltextanalyse untersucht deshalb auch die vom Autor verwendeten Mittel der Leserlenkung: Wohin will der Text den Leser/die Leserin bewegen?

Weitere Beiträge:

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.