Kämpfen für Gott, #BloodyFriday

Die Attentäter, die im Namen des Islamischen Staates handeln, verstehen sich als Gotteskrieger. Sie töten unschuldige Menschen und werden als Helden gefeiert. Der Epheserbrief zeichnet ein anderes Bild davon, wie ein Gotteskrieger kämpft.

Weitere Beiträge:

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.